Link verschicken   Drucken
 

Führung auf dem Hof Haselberg Bez. Flammersfeld (02.08.2019)

LandFrauen zog es zu den Brombeeren

Nach Leutesdorf führte ein Ausflug des LandFrauenverbandes Frischer Wind e. V. aus dem Bezirk Flammersfeld. Dabei wurde bei einer Führung auf dem Hof Haselberg die Brombeere genauer erklärt. Traditionell wird die dornige Brombeersorte „Theodor Reimers“, eine Züchtung aus dem 19. Jahrhundert angebaut, in jüngerer Zeit auch dornenlose Sorten aus Schottland. So widerstandsfähig die wilde Brombeerpflanze in der Natur ist, so anspruchsvoll und pflegeaufwendig ist die Brombeerpflanze als Kulturpflanze. Trotz moderner Züchtungen müssen Bearbeitung und Ernte noch weitgehend von Hand erfolgen. Zur Vermeidung von Sonnenbrand an Pflanzen und Früchten und Schutz vor Starkregen und Hagel werden Netze über die Anlage gespannt. Der Rundgang endete in der Brombeerschenke, wo man den Genüssen nachgeben konnte. Bei der Fahrt wurde auf die Aktion des LandFrauenverbandes „Stoff statt Plastik“ aufmerksam gemacht. Die LandFrauen möchten einen kleinen Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll leisten und zeigen, dass es auch anders geht. Dieses Projekt wird im Rahmen „Ehrenamtliche Bürgerprojekte“ der LAG Westerwald Sieg gefördert. Jede Teilnehmerin erhielt eine ultraleichtes Obst-/Gemüsenetz und eine Baumwolltasche für den Einkauf. Wir als Verbraucher haben es in der Hand und können aktiv unsere Umwelt und Natur schonen. Man zeigte sich hocherfreut, dass man Konsumrausch und Plastikwahn nun Einhalt gebieten kann. Die Teilnehmer hatten einen erlebnisreichen Tag. Alle freuen sich jetzt schon auf die nächste Veranstaltung mit den LandFrauen. (hk)
 


Mehr über: Landfrauenverband "Frischer Wind" e.V.
Foto vom Album: Führung auf dem Hof Haselberg Bez. Flammersfeld
 

[alle Schnappschüsse anzeigen]